Helmut Schaake. Stadtallendorf.  Wenn es draußen kalt und windig ist, die letzten Weihnachtsplätzchen gegessen sind und andere ihren Skiurlaub verbringen, drängt es die Leichtathleten schon wieder in die Halle. In Anbetracht der frühen Landesmeisterschaften am nächsten Wochenende in der Stadtallendorfer Herrenwaldhalle waren die offenen Kreishallenmeisterschaften an gleicher Stelle für über 300 Teilnehmer aus 30 Vereinen ein willkommener Leistungstest und eine Generalprobe für das bewährte Kamprichterteam.

Für die Tagesbestleistungen sorgten mit einem Doppelsieg die Jugendlichen Jana Hirschhäuser (ASC Breidenbach) über 800 und 3000 Meter und Andreas Jungmann (TSV Kirchhain) im Sprint. Heiko Wintermeyer (ASC Darmstadt) als B-Jugendlicher gelang

im mit dem Stab einer toller Sprung über 4,52 Meter.

Erneut erschreckend war die Bilanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus heimischer Sicht. Bei den Aktiven traten nur 5 Männer und vier Frauen an. Klein waren auch die Teilnehmerfelder in den Jugendklassen. 

 

Männer:  Einen Doppelsieg im Sprint feierte Gunnar Habl (LG Wetzlar), der für die 60 Meter 7, 32 Sekunden benötigte und über die 200-Meter-Hallenrunde in 23,27 Sekunden zurücklegte. Einen Doppelstart absolvierte Mittelstreckler Tobias Schulz (FV Wallau). Er wurde zuerst über 400 Meter knapper Sieger im Schlussspurt in tollen 51,52 Sekunden vor Martin Herbold (SC Steinatal) 51,81 Sekunden. Über 800 Meter, seiner Spezialstrecke, sah alles bis eingangs der letzten Runde nach einem erneuten Sieg für Tobias Schulz aus, ehe sich der stark verbesserte Oliver Hoffmann (TSV Kirchhain) mit einer sehenswerten Schlussrunde in  neuer Bestzeit von 1:58,49 Minuten den überraschenden Sieg holte. Für Tobias Schulz, der seinen 400-Meter Lauf noch nicht ganz verkraftet hatte, wurden 1:59,09 Minuten gestoppt. E meinte dann auch im Ziel:  „Zwei Stunden nach dem anstrengenden 400-Meter-Rennen waren die Beine einfach noch schwer und ich hatte keine Kraft zum Kontern.“ Über 3000 Meter musste Vorjahressieger  Hakim Ouahioune (Blau-Gelb Marburg), nachdem auf der ersten Hälfte Neuzugang Thorsten Kramer für ein schnelles Anfangstempo gesorgt hatte, schon alles geben, um den in der Schlussrunde nochmals mächtig aufkommenden Kramer in 9:26, 13 zu 9:26,29 Minuten zu bezwingen.. Der zur deutschen Spitzenklasse im Zehnkampf zählende Mehrkämpfer Adrian Becker (LAZ Gießen) meldete sich nach vielen Verletzungen im letzten Jahr wieder zurück und gewann das Kugelstoßen mit der 7,26-kg-Kugel mit 12,63 Metern. Oliver Clös (ASC Breidenbach) kam hier mit 11,02 Metern auf den dritten Platz.

Frauen:  Für eine der wenigen guten Leistungen bei den Frauen sorgte die 6,16-Meter-Springerin Jana Schütze (ACT Kassel) mit 5,90 Metern im Weitsprung und mit ihren Hürdensieg in 8,93 Sekunden. Platz zwei ging mit 5,20 Metern an Laura Biecker (TSV Kirchhain). Knapp geschlagen geben musste sich bei der Generalprobe eine Woche vor den Landesmeisterschaften an gleichem Ort die letztjährige Hessenmeisterin im Freien Johanna Kurz (TSV Kirchhain), die im Zweikampf auf der Zielgeraden gegen die Sindelfingerin Katja Rieck mit 59,42 zu 59,71 Sekunden unterlag.

 

Andreas Jungmann (TSV Kirchhain) hessische Spitzenklasse über 60 Meter.

Jugend A: Hier sorgte 60-Meter-Sprinter Andreas Jungmann (TSV Kirchhain) als Tagesschnellster im Sprint für den Kracher. Schon im Vorlauf verbesserte er sich auf 7,20 Sekunden, um dann im Finale mit einer erneuten Steigerung auf  7,17 Sekunden der Konkurrenz keine Chance zu lassen. Christoph Schäfer, der vom TV Lohra zur LAZ Gießen gewechselt ist, gewann über 60-Meter-Hürden in 9,25 Sekunden. Die jungen Stabhochspringer des TSV Kirchhain Michel Franz, der 3,70 übersprang, und  Johannes Krähling, der 3,60 Meter schaffte, verbuchten Bestleistungen. Langstreckler Bastian Feussner (ASC Breidenbach) zeigte sich als Zweiter über 800 Meter mit 2:02,63 Minuten stark verbessert.   

 

Jugend B: Hier sorgte Stabhochspringer Max Wannenmacher (ASC Darmstadt), der die luftige Höhe von 4,52 Metern überwand, für die beste Leistung. Lukas Göttig (TSV Kirchhain) übersprang erstmals 3,70 Meter. Das Sprintfinale wurde im Fotofinish von Thomas Kerl (TK Grevenbroich) knapp in 6,22 vor Max Wannenmacher (ASC Darmstadt) 6,64  und dem Drittplatzierten Florian Sulzer (VfL Marburg) 7,66 Sekunden gewonnen. Danach freute sich Florian Sulzer (VfL Marburg) bei seinem ersten Start über 200 Meter über seinen Sieg in 25,01 Sekunden. Den B-Lauf über 800 Meter gewann Alexander Hirschhäuser (ASC Breidenbach) auf der Ziellinie in 2:13,70 Minuten.

 

Für die hessischen Meisterschaften zeigte sich Jana Hirschhäuser (ASC Breidenbach) in guter Form.

Weibliche Jugend A: Einen Doppelsieg über 800 und 3000 Meter gab es für  Jana Hirschhäuser (ASC Breidenbach), die sich nach viel Verletzungspech in der letzten Saison wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte zeigte. Über 800 Meter steigerte sie ihre Bestleistung um viel versprechende 3 Sekunden auf 2:18,12 Minuten. Über 3000 Meter, wo sie ihren Vereinskameradinnen Sonja Kiefer und Neuzugang Franziska Espeter (vom TV Laasphe) - beide bleiben auf den ersten 1000 Metern deutlich unter 12 Minuten - Tempo machte und dann erst wegzog lief sie als Siegerin ausgezeichnete 10:44,56 Minuten. Einen weiteren Titel der starken  Stabhochsprungmannschaft des TSV Kirchhain holte Lena Deubel mit übersprungenen 3,20 Metern.

 

Weibliche Jugend B:

Einen sehr starken Eindruck hinterließ über 60-Meter-Hürden Nora Kurz (TSV Kirchhain) bei ihren Siegeslauf in 9,20 Sekunden. Außerdem sprang sie mit 5,14 Metern auch noch 10 Zentimeter weiter als Jennyfer Jung (TV Dillenburg). Ihre Vereinskameradin  Viktoria Preiss (TSV Kirchhain) bestätigte ihre Vielseitigkeit und überwand mit dem Stab die Siegesshöhe von 3,30 Metern (Bestleistung), Vanessa Sotzek (TSV Kirchhain) kam bei ihrem Siegesstoß von 9,98 Metern mit der 4-kg-Kugel bis auf zwei Zentimeter an die 10-Meter-Marke heran.  Im Sprint musste sich Lokalmatadorin Alina Genz (TSV Eintr. Stadtallendorf) in  8,50 Sekunden von Lisa Magel (LAZ Gießen) 8,47Sekunden knapp geschlagen geben.

 

Schülerinnen : Eine Doppelsieg feierten im Stabhochsprung Laura Weyrowitz und Yasmin Krausmüller (beide TSV Kirchhain) mit 2,20 bzw. 2,10 Metern.

5 Zentimeter fehlten Angelina Grebe (FV Wallau), die als Dritte 1,38m meisterte, zum Hochsprungsieg.

Schüler:

Eine Sekunden fehlte über 1000 Meter in einem starken Schlusspurt Alexander Szlamenka (ASC Breidenbach) M15 in 3:07,0, um den führenden Fabian Seck (SC Steinatal) 3:06,39 Minuten noch einzuholen. Zudem gewann die 4x1/2-Runden-Staffel des  ASC Breidenbach (Szlamenka-Hirschhäuser-Trenker-Schmidt) in 50,56 Sekunden. Auf 12,46 Meter wuchtete Dennis Chwallek (TSV Eintr. Stadtallendorf) M15 als Dritter die 4-kg-Kugel. Bei den 14-Jährigen holte sich Marion Vietor  vom Gastgeber TSV Eintr. Stadtallendorf mit 5,31 Metern den Weitsprungsieg.

 

Ergebnisse offene Kreishallenmeisterschaften Stadtallendorfer Herrenwaldhalle:

Männer:

60m: 1. Gunnar Habl (LG Wetzlar) 7,32; .

200m: 1. Gunnar Habl (LG Wetzlar) 23,27; 7. Erkan Akgün (TSV Eintr. Stadtallendorf) 27,03;

400m: 1. Tobias Schulz (FV Wallau) 51,62; 2. Martin Herbold (SC Steinatal) 51,81;

800m: 1. Oliver Hoffmann (TSV Kirchhain) 1:58,49; 2. Tobias Schulz (FV Wallau) 1:59,09; 3. Ulrich Rehmann (TSV Kirchhain) 2:13,93;

3000m: 1. Hakim Ouahioune (BG Marburg) 9:26,31; 2. Thorsten Kramer (BG Marburg) 9:26,29;

60m/Hürden: 1. Stefan Cebulla (LAZ Gießen) 9,13;

4x1 Runden-Staffel : 1. LG Wetzlar 88,78;

Hochsprung: 1.Ronnie Blaschek (LAZ Gießen) 1,90;

Stabhochsprung: 1. Andreas Diegel-Thomas (TSV Friedberg-Fauerbach) 3,80; ;

Weitsprung: 1. Dieter Glübert (SSC Vellmar) 6,31;

Kugelstoßen:1. Adrian Becker (LAZ Gießen) 12,62; 3 Oliver Clös (ASC Breidenbach) 11,02;  

Frauen:

60m: 1. Kornelia Wrzesniok (LG Rodgau) 8,73;

200m: 1. Doreen Scholz (TV Waldstraße-Wiesbaden) 29,01;

400m: 1. Katja Rieck (VfL Sindelfingen) 59,42; 2. Johanna Kurz (TSV Kirchhain) 59,71;

800m: 1 Viktoria Gochmann (LAZ Gießen) 2:45,11;

3000m: 1. Jana Hirschhäuser 10:44,56; 2. Sonja Kiefer 11:48,89; 3. Franziska Espeter (alle ASC Breidenbach) 11:56,00;

60m-Hürden: 1. Jana Schütze (ACT Kassel) 8,93;

Hochsprung: 1. Katja Mütze (TSV Friedrichstein) 1,65;

Stabhochsprung: 1. Granina Leapimng-Rabbit (Alsfelder SC) 2,20;

Weitsprung: 1. Jana Schütze (ACT Kassel) 5,90; 2. Laura Biecker (TSV Kirchhain) 5,20;

Kugelstoßen: 1. Nadja Mesloh (TV Bad Ems)12,87; 6. Hilde Weidel (TSV Kirchhain) 10.09’; 8. Laura Roller (TSV Stadtallendorf) 9,28;

Weibliche Jugend A:

60m: 1. Lisa Kathrin Lauterbach (LG Südsauerland) 8,47; 

200m: 1. Sabrina Cordes (LG Südsauerland) 27,77;

400m: 1 Laura Merten (TUSPO Borken) 59,63;

800m: 1. Jana Hirschhäuser (ASC Breidenbach) 2:18,12;

60m-Hürden: 1. Maria Schramm (Alsfelder SC) 9,81;

Hochsprung: 1. Marie Busch (LG Langgöns) 1,41;

Stabhochsprung: 1. Lena Deubel (TSV Kirchhain) 3,20;

Weitsprung: 1. Lisa Eckhardt (TSV Remsfeld) 4,90; 3. Vita Dajs 4,17; 4. Karoline Schick (VfL Marburg) 4,11;

Kugelstoßen: 1. Carolin Wetz (LG Langgöns) 9,12; 4. Natascha Groß TSV Eintr. Stadtallendorf) 8,38;

Weibliche Jugend B:

60m: 1. Lisa Magel (LAZ Gießen) 8,47; 2. Alina Genz (TSV Eintr. Stadtallendorf) 8,50;  5. Elisabeth Schick (VfL Marburg) 8,76;

200m: 1. Jennyfer Jung (TV Dillenburg) 27,90;

400m: 1. Julia Schäfers (LAV Kassel) 59,83;

800m:1. Hanna Brandt (TSV Frankenberg) 2:27,10; 2. Jonna Schierl (TSV Kirchhain) 2:29,98;

60m-Hürden:1. Nora Kurz (TSV Kirchhain) 9,20; 5. Lisa Hilgendorff (TSV Eintr. Stadtallendorf) 10,34;

Weitsprung:1. Nora Kurz 5,14; 4. Anna-Lena Strangmeyer (beide TSV Kirchhain) 4,90; 5. Alina Genz 4,79; 7. Lina Hahn 4,71; 8. Lisa Hilgendorff  (alle TSV Eintr. Stadtallendorf) 4,71;

Hochsprung: 1. Lisa Magel (LAZ Gießen) 1,62; 3. Lisa Hilgendorff (TSV Eintr. Stadtallendorf) 1,47;  

Stabhochsprung: 1. Viktoria Preiss (TSV Kirchhain) 3,30;

Kugelstoßen:1. Vanessa Sotzek (TSV Kirchhain) 9,98;  

Schülerinnen W15:

60m: 1. Cynthina Schmidt (LG Heuchelheim) 8,23;  

800m: 1. Insa Lorke (LAV Kassel) 2:27,64; 7. Alisa Kuklok (TSV Eintr. Stadtallendorf) 3:43,79;

60m-Hürden: 1. Mai-Linh Kirchner (LG Mörfelden ) 9,44; 8. Bettina Ötvos (FV Wallau) 13,17;

Hochsprung: 1.Chiara Zimmermann (LG Wetzlar) 1,44; 3. Angelina Grebe (FV Wallau) 1,38; 

Stabhochsprung:1. Mai-Linh Kirchner (LG Mörfelden) 2,70;

Weitsprung: 1. Insa Lorke (LAV Kassel) 5,02; 4. Alica Kuklok (TSV Eintr. Stadtallendorf) 4,89; 7. Hannah Gelb (TS4,60; 8. Beatrice Hahn (beide TSV Kirchhain) 4,47;

Kugelstoßen: 1. Fabienne Peters (TSV Twiste) 11,93; 4. Angelina Grebe (FV Wallau) 9,07; 7. Hanna Gelb (TSV Kirchhain) 7,51; 8. Bettina Ötvos (FV Wallau) 7,25;

4x1/2 Runden-Staffel:1. TV Dillenburg 49,78; 2. TSV Eintr. Stadtallenorf (Walter-Michel-Kaisinger-Kuklok) 53,45; 3. TSV Kirchhain (Hahn-Dörr-Gelb-Müller) 54,13;

Schülerinnen W14:

60m: 1. Lena Naumann (LG Bad Soden-Neuenhain) 8,53;  

 800m: 1.  Janine Wampula (SSC Hanau-Rodenbach) 2:33,09; 8. Lea Falkenhain (VfL Marburg) 2:47,86;

Hochsprung: 1.Jacqueline Mann (TV Dillenburg) 1,47;  

Stabhochsprung: 1. Laura Weyrowitz 2,20; 2. Yasmin Krausmüller (beide TSV Kirchhain) 2,10;

Weitsprung: 1. Hellen Lang (LG Heuchelheim) 5,17; 9. Anika Heinze (TSV Kirchhain) 4,24; 11. Lea Falkenhain (VfL Marburg) 4,20;

 Kugelstoßen: 1. Selina Bernhardt (TV Dillenburg) 9,28; 6. Johanna Michel (TSV Eintr. Stadtallendorf) 7,03;

Männliche Jugend A:

60m: 1. Andreas Jungmann (TSV Kirchhain) 7,18; 5. Michael Fischer (TSV Eintr. Stadtallendorf) 7,54;

200: 1. Henrik Sust (LG Wetzlar) 23,94;

400m: 1. Mirko Lang (ESV Treysa) 53,33;

800m: 1. Alexander Mertens (TSV Twiste) 2:00,63; 2. Bastian Feussner (ASC Breidenbach) 2:02,63;

60m-Hürden:1. Christoph Schäfer (LAZ Gießen) 9,25;  4x1 Runden-Staffel LG Wetzlar 95,23;

Hochsprung: 1. Florian Tomaschewski (LG Südsauerland) 1,66;

Weitsprung: 1. Marcel Bernhardt (TV Dillenburg) 6,15; 2. Manuel Diele 5,76; 3. Michael Fischer (beide TSV Eintr. Stadtallendorf) 5,49;

Kugelstoßen: 1. Marcel Bernhardt (TV Dillenburg) 12,53;

Stabhochsprung: 1. Michel Franz 3,70; 2. Johannes Krähling ( beide TSV Kirchhain) 3,60;

Männliche Jugend B:

60m: 1. Thomas Kerl (TK Grevenbroich) 7,62; 2. Max Wannenmacher (ASC Darmstadt) 6,64; 3. Florian Sulzer (VfL Marburg) 7,66

200m: 1. Florian Sulzer (VfL Marburg) 25,01;

400m: 1. Erik Franz (VfL Sindelfingen) 54,43;

800m: 1. Nico Sonneberg (TV Dillenburg) 2:01,85; 4. Alexander Hirschhäuser (ASC Breidenbach) 2:13,70;

60m/Hürden: 1. Matthias Wieschalla (TV Dillenburg) 8,43;

Hochsprung:1. Matthias Wieschalla (TV Dillenburg) 1,81;

Stabhochsprung: 1. Max Wannenmacher (ASC Darmstadt) 4,52; 3. Lukas Göttig (TSV Kirchhain) 3,70;

Weitsprung: 1. Matthias Wieschalla (TV Dillenburg) 5,83

Kugelstoßen: 1. Matthias Wieschalla (TV Dillenburg) 11,02;

Schüler M15:

60m: 1.  Maximilian Schermaul (TUS Weilmünster) 7,61; 6. Julian Christmann (FV Wallau) 7,91

1000m: 1. Fabian Seck (SC Steinatal) 3:06,39; 2. Alexander Szlamenka (ASC Breidenbach) 3:07,01

60m-Hürden:1. Joshua Redmond (SSC Vellmar) 9,22

Weitsprung: 1. Maximilian Schermaul (TUS Weilmünster) 5,83; 7. Julian Christmann (FV Wallau) 4,93

Hochsprung: 1. Jonas Fischer (TV Dillenburg) 1,76

Stabhochsprung: 1. Sven Knierim (LG Alheimer ) 3,80

Kugelstoßen: 1. Lukas Langhanki (TV Dillenburg) 13,59; 3. Dennis Chwallek (TSV Eintr. Stadtallendorf) 12,46; 5. Julian Christmann 9,43; 6. Tim Blöcher (beide FV Wallau) 9,21; ;

4x1/2 Rundenstaffel: 1. ASC Breidenbach (Szlamenka-Hirschhäuser-Trenker-Schmidt) 50,56;

Schüler M14:

60m: 1. Julian Gehring (TSV Twiste) 7,80; 4. Marian Vietor (TSV Eintr. Stadtallendorf) 8,44;

1000m: 1. Leonard Hermann (TV Dillenburg) 3:13,90;

Hochsprung: 1. Christian Braun (LTV Neukirchen) 1,58; 5. Marion Vietor (TSV Eintr. Stadtallendorf) 1,43;

Weitsprung: 1. Marion Vietor (TSV Eintr. Stadtallendorf) 5,31;

Kugelstoßen: 1. Niklas Best (LG Bad Soden-Neuenhain) 10,23;