Helmut Schaake. Eiskalte Bedingungen fanden 820 Starter in Gießen am Sonntagmorgen bei dem vorgezogenen Silvesterlauf.

Der älteste Silvesterlauf der Region in Gießen feierte seine 36. Auflage und zog am Sonntagmorgen ein Riesenfeld von 820 Teilnehmern an. Auch bei diesem Jahresabschlusslauf über feste Waldwege „Rund um den Schiffenberg“ mit  Start und Ziel am Philosophikum machte eine eiskalte Luft den Wettkämpfern zu schafften. „Da haben ganz schön die Lungen gebrannt,“ beklagte sich so Mancher im Ziel.

Die kleine Runde über 10 Kilometer durch den Schiffenberger Wald mit einem langen Anstieg zwischen 3 und 6 Kilometern wurde in einem Trainingslauf von den beiden Eschenburgern Rolf Schüler als schnellster Senior M40 und Felix Thum, der erst letztes Wochenende den Crosslauf in Wetter/Oberrosphe gewonnen hatte gewonnen. Beide liefen bei Zeitgleichheit von 34:28 Minuten mit 10 Sekunden Vorsprung vor Björn Feierabend (LG Asslar-Werdorf) ins Ziel. Schnellster Heimischer auf Rang 11. war Triathlet Josip Begic (Tri-Flow Bad Endbach) in 36:20 Minuten. Altersklassensiege gab es für Elias Dobre (TSV Cappel) als 56. unter den 390 Startern in der M65 in 42:57 Minuten.

Eigentlich hat er den Wettkampfsport schon ade gesagt, doch einmal im Jahr geht der 78-jährige Karl Kliebe (LT Ebsdorfergrund ) noch an den Start. Er schaffte zum Jahresabschluss sein großes Ziel, unter einer Stunde zu bleiben, mit 59:58 Minuten. Bei den Frauen siegte die noch B-jugendliche Isabelle Gath (AS Lahnländer) in schnellen 40:54 mit großen Vorsprung vor Hanna Rühl (TSG Lollar) in 42:07 Minuten. Etwas langsamer wollte es dagegen Anna Reuter (FV Wallau) zum Jahresabschluss angehen lassen und absolvierte zusammen mit ihrem Vater einen lockeren Trainingslauf. Als Dritte der Frauenkonkurrenz beendete sie das Rennen nach 43:43 Minuten. Die Wohratalerin Marianne Domes trug sich als W55 Siegerin nach blanken 47 Minuten in der Ergebnisliste ein.

Die große Schleife über die 21,1 Kilometer Halbmarathondistanz gewann Jan Mattis Kuhn (LC Eschenburg) in 1:15:43 Stunden vor Timo Weckmann (TSV Krofdorf-Gleiberg) in 1:18:11 Stunden. Bei den Frauen beeindruckte Lea Bäuscher (TSV Krofdorf-Gleiberg) mit der Siegerzeit von 1:27:07  Stunden vor der Seniorin W40 Andrea Meuser (TSV Friedberg-Fauerbach) mit 1:29:24 Stunden.