Hessische Meisterschaften im Hindernislauf in Breidenbach

 

Simret Restle nähert sich 10-Minuten-Grenze

 

Gold für Oliver Hoffmann (TSV Kirchhain) über 3000 Meter und zwei  Silbermedaillen für den ASC Nachwuchs Jana Hirschhäuser und Bastian Feussner .

 

 

Helmut Schaake. Breidenbach. Mit über 130 Teilnehmern  konnte der ASC Breidenbach bei seinem  traditionellen Bahneröffnungssportfest im Gunterstal-Stadion, das mit den offenen hessischen Meisterschaften über die Hindernisstrecken sogar noch aufgewertet wurde, eine positive Bilanz ziehen. Dazu trugen auch die Leistungen bei, denn über 3000-Meter-Hindernis wurden durch die 10 000-Meter-Vizemeisterin Simret Restle (LG Eintracht Frankfurt) mit 10: 06,61 Minuten und durch die erst 18-jährige Sarah Cornelsen (TUS Metzingen)zwei ausgezeichnete Endzeiten erzielt wurden. Bei den Männern ging der Titel über 3000-Meter-Hindernis an den stark verbesserten Oliver Hofmann (TSV Kirchhain), der Nachwuchs des Gastgebers wurde mit zwei Silbermedaillen an Jana Hirschhäuser und Bastian Feussner über 2000-Meter-Hindernis belohnt.  

 

Über 40 Hindernisläufer  starteten im Meisterschaftsprogramm. Dabei wurden für die Hindernisläuferinnen niedrige Hürden benötigt, und da man bisher hier nur mit den 91,4 cm hohen Männer-Hindernissen ausgestattet war, hatte der Bauhof für das Gunterstal-Stadion nach den Wünschen des ASC die 76,2 cm hohen Hindernisse für die weiblichen Teilnehmer angefertigt .

 

Eine tolle Solovorstellung gab Simret Restle (LG Eintracht Frankfurt) in einem Testlauf über die siebeneinhalb Stadionrunden mit jeweils vier Hürden sowie eine Hürde mit Wassergraben.

Höhepunkt war zweifellos die Vorstellung der deutschen 10.000-Meter -Vizemeisterin Simret Restle (LG Eintracht Frankfurt) in ihrem erst zweiten Hindernisrennen. Die gebürtige Eritreerin ist seit Jahren eine der erfolgreichsten deutschen Langstrecklerinnen von 1500-10 000 Meter, steht aber immer wieder im Schatten der zwei großen deutschen Läuferinnen Irina Mikitenko (TV Wattenscheid) und Sabrina Mockenhaupt. Sie sieht ihre große Chance, um auch international für Deutschland zu starten, über die schwere Hindernisstrecke. Dass sie dafür das läuferische Potential hat, zeigte sie erst vor einer Woche, als sie in Menden deutsche Vizemeisterin über 10 000 Meter in 33:33 Minuten wurde und am Mittwoch beim Abendsportfest in Pfungstadt über 800 Meter 2:13,27 Minuten und dahinter als Zugabe die 1500 Meter in 4:24,31 Minuten als Testlauf für Breidenbach in erstklassigen lief. In Breidenbach zeigte sie sich vor allem über den Wassergraben stark verbessert. Im Ziel waren Technik-Trainer Hans-Josef Schmitt und auch sie sehr zufrieden: „Das ist alles noch ausbaufähig“. Wenn man bedenkt, dass dies hier erst ihr zweites Rennen war - 2007 lief sie bei den süddeutschen Meisterschaften 10:17,16 Minuten – und dass sie mit 3:11 Minuten auf dem ersten Kilometer zu schnell angelaufen war - 2000 Meter wurden mit 6:39 Minuten gestoppt -  ist ihre Zeit von 10:06,61 Minuten (Deutsche Jahresbestzeit) sehr bemerkenswert und lässt auf dieser noch jungen Disziplin für Frauen einiges erhoffen. Aber dahinter lief auch die 18-jährige Sarah Cornelsen (TUS Metzingen), die schon im letzten Jahr die deutschen Farben bei der U18 Weltmeisterschaft  als Achte  über 2000-Meter-Hindernis großartig vertrat, ein großartiges Rennen. Auf der langen Strecke gab sie einen guten Einstand und unterbot in Breidenbach sofort die WM Norm für die U20 Weltmeisterschaften. Sie empfahl sich auf der langen Strecke mit einer Zeit von 10:23,83 Minuten bereits frühzeitig für die Junioren-WM, die im Juli in Bydgoszcz (Polen) stattfindet.

 

Bei den Männern sorgte der Roßdorfer Oliver Hoffmann, der für den TSV Kirchhain startet, für ein kleine Überraschung, als er nach verbummeltem Anfangstempo nach 2000 Metern und  6:36 Minuten in dem ganz auf Taktik gelaufenen Rennen couragiert an die Spitze ging und Mitfavorit Felix Thum (LC Eschenburg) mit einem schnellen letzten Kilometer in 3:06 Minuten und neuer Bestzeit von 9: 42,56 Minuten bisher 10:17 Minuten /2006 keine Chance ließ. Im Ziel freute er sich über seinen ersten Hessentitel. Damit hat sich das intensive Training in den letzten Monaten  nach Bestzeiten über 5000 und 10 000 Meter jetzt mit einer Steigerung um 35 Sekunden auch über die Hindernisse ausgezahlt.

 

Im Jugendbereich schickt der ASC Breidenbach seine  Leistungsträger über die Hindernisse.

7/100 Sekunden fehlten Jana Hirschhäuser (ASC Breidenbach) zum Sieg.

 

Ein spannendes Rennen sah man bei der weiblichen Jugend A über 2000 Meter, wo sich die Lokalmatadorin Jana Hirschhäuser vom Gastgeber an der Spitze einen spannenden Zweikampf mit Positionswechseln lieferte und nach einem tollen Endspurt am letzten Wassergraben fast noch die enteilte Henrika Langen (SSC Bad Sooden-Allendorf) in 7:15,98 zu 7:16 ,06 Minuten wieder einholte.

Ebenfalls die Silbermedaille erkämpfte sich der letztjährige Titelverteidiger bei der B-Jugend Bastian Feussner (ASC Breidenbach). In diesen Jahr wurde er der bei der A-Jugend über 2.000-Meter-Hindernis in 6:33,67 Minuten hinter dem souveränen Sieger Wurie Bah (LG Reinhardswald), der trotz eines Sturzes am Wassergraben noch 6:16,07 Minuten lief, und nur vom außer Konkurrenz starteten Thorben Dietz (LG Dorsten) in 6:11,19 Minuten geschlagen.

Im   B-Jugend-Rennen  über 2000-Meter-Hindernis das Daniel Krüger vom Nachbarverein TV Dillenburg in starken 6:15,47 Minuten gewann, konnten sich gleich drei Breidenbacher in der Spitzengruppe platzieren.  Alexander Hirschhäuser belegte Platz vier in 6:50,29 vor Sebastian Kolbe, der auch noch mit 6:56,63 Minuten unter der Sieben-Minute-Marke blieb und Maximilin Stern als Siebter in 7:33,13 Minuten.

Im Rahmenprogramm gab es heimische Siege durch Christoph Bergen (FV Wallau), der mit 59,27 Sekunden über 400 Meter-Hürden nur ganz knapp seine Bestzeit verpasste, und durch die Marburgerin Antina Neugebauer (LG Eintracht Frankfurt), die alleine von der Spitze weg über 800 Meter 2:27,88 Minuten lief. Bei den Schülern lief der 15-jährige Kilian Schreiner (TV Hartenrod) nach 1000 Metern in guten 2:57,75 Minuten als Erster durch die Lichtschranke. Die erst 13-jährige Maria Espeter (LG Wittgenstein) beeindruckte über 800 Meter in schnellen 2:35,86 Minuten, nachdem sie schon den Sprint und auch das Kugelstoßen gewonnen hatte. Ihre 11-jährige Schwester Johlanda stand ihr nicht nach und siegte über 800 Meter in 2:42,28 Minuten und im Weitsprung mit 3,95 Metern.

Ergebnisse: Bahneröffnung in Breidenbacher Gunterstal-Stadion:

Männer:

 
110 m Hürden:          
 1.Pitz, Stefan (LAV Dietzhölztal) 16,46; 
 
400 m Hürden:                                            
 1.Koch, René (LG Eder) 60,65; 
 
3000 m Hindernis HLV= Hessische Meisterschaften :
 1.Hoffmann, Oliver (TSV Kirchhain)  9:42,56;
 2.Thum, Felix (LC Diabü Eschenburg ) 9:50,90;
 3.von Grot, Rudolf Jörg  (SKILLS 04 Frankfurt) 9:54,20;
 4.Herr, Florian  (LG Neu-Isenburg-Heusenstamm) 10:22,92;
 

Kugelstoß 7,26 kg :

1.Fuchs, Christian(CVJM Siegen)14,81; 

 2.Hainbach, Ralph (CVJM Siegen ) 13,17;  
 3.Clös, Oliver( ASC Breidenbach) 11,06;  

männliche Jugend A:
 
400 m Hürden 
 1.Bergen, Christoph (FV  Wallau) 59,27;

2000 m Hindernis HLV:
 1.Bah, Wurie LG Reinhardswald)  6:16,07;
 2.Feussner, Bastian ASC  Breidenbach) 6:33,67 ;
 3.Buelteman, Daniel (LG Wettenberg)  6:49,67 ;
 4.Baum, Jonas  (LC Diabü Eschenburg)6:53,09;

männliche Jugend B: 1000 m :
 1.Bock, Dennis (TV  Dillenburg) 3:04,67;
 2.Baum, Michel (LC Diabü Eschenburg) 3:17,63;

400 m Hürden :
 1.Frömel, Felix  (TSG Werheim) 57,73,
 2.Meier, Sebastian (TSG Werheim) 60,45;

2000 m Hindernis HLV: 
 1.Krüger, Daniel (TV  Dillenburg) 6:15,47; 
 2.Sonnenberg, Nico (TV  Dillenburg) 6:28,97 ;
 3.Linß, Lukas ( LG Alheimer Rotenburg-Bebra) 6:39,65 ;
 4.Hirschhäuser, Alexander 7:07,31; 5.Kolbe, Sebastian 6:56,63;
 7.Stern, Maximilian (alle  ASC  Breidenbach) 7:33,13; 

Frauen: 
 
800 m :
 1.Neugebauer, Antina (Marburg/LG Eintracht Frankfurt) 2:27,88;
 2.Schneider, Emmi (LC Diabü Eschenburg)W65 3:20,72;

3000 m Hindernis HLV:                                  
 1.Restle, Simret ( LG Eintracht Frankfurt)10:06,61 min
  2. Cornelsen, Sarah (TuS Metzingen) 10:23,83 min aW
  3. Heimann, Lisa (LG Kindelsberg-Kreuztal)11:48,23 min aW

weibliche Jugend A: 
  2000 m Hindernis HLV:                                        
 1.Langen, Henrika (SSC Bad Sooden-Allendorf9  7:15,98 min
 2.Hirschhäuser, Jana (ASC 1990 Breidenbach)  7:16,06 min
 3.Henss, Ann-Katrin (LC Diabü Eschenburg e.V.)7:53,24; aW. Scheffler, Franziska (LG Hilden)7:25,14 min aW;

weibliche Jugend B: 
 
  800 m :
 1.Michel, Laura (LG Kindelsberg-Kreuztal) 2:32,14; 
 2.Pfeifer, Deborah (TV Hartenrod) 2:46,46;
 3.Hofmann, Kristin (TV Dillenburg) 2:47,48; 

1500 m Hindernis HLV:
 1.Brandt, Hanna  (TSV Frankenberg) 5:15,47; 
 2.Jung, Jennyfer (TV  Dillenburg ) 5:20,43; 
 3.Fiedler, Hanna (LC Diabü Eschenburg e.V.)5:43,21; 

Kugelstoß 4,00 kg :
 1.Limmeroth, Julia (ASC 1990 Breidenbach) 8,64 ;  
 2.Espeter, Johanna (LG Wittgenstein) 7,02; 3.Szabo, Julia (TV Hartenrod )  6,99;  

Schüler A:
 
1000 m: 
 1.Schreiner, Kilian (TV Hartenrod) 2:57,75;
 2.Bock, Patrick  (TV Dillenburg) 3:09,75;
 3.Pfeifer, Niklas (TV Hartenrod)3:29,37;

 80 m Hürden:
 1.Herget, Mario (ASC Breidenbach) 17,51;

300 m Hürden: 
 1.Niklas, Adrien (TSG Werheim) 45,43 

Kugelstoß 4,00 kg: 
 1.Espeter, Jonathan (LG Wittgenstein) 10,66 ; 
 2.Schreiner, Kilian 7,49 m; 3.Pfeifer, Niklas (beide TV Hartenrod) 6,98;  
 
Schüler B:
 
1000 m :
 1.Stolz, Simon  (LC Diabü Eschenburg) 3:37,51;
 2.Lang, Jonathan (TV Hartenrod) 3:40,03;
 
60 m Hürden: 
 1.Lang, Jonathan (TV Hartenrod)12,05 sec

Kugelstoß: 
 1.Lang, Jonathan (TV Hartenrod)  5,21 m  

Schüler M11:

50 m :
 1.Heidbreder, Silas (TV Hartenrod)  7,94;
 2.Jentzen, Malte (TSG Werheim)  8,02;
 3.Klingelhöfer, Lukas (TV Hartenrod) 8,42;

1000 m :
 1.Klingelhöfer, Lukas (TV Hartenrod)3:36,37; 

Hochsprung:
 1.Jentzen, Malte (TSG Werheim )1,19 m  
 2.Heidbreder, Silas (TV Hartenrod) 1,19 m  
 3.Jung, Marcel (TV Hartenrod)1,10 m   

Weitsprung :
 1.Heidbreder, Silas  TV Hartenrod) 4,05;        
 2.Jentzen, Malte ( TSG Werheim) 3,95;        
 3.Klingelhöfer, Lukas (TV Hartenrod) 3,80;        

 


Schüler Vierkampf:

 

M11: (50m, Weitsprung, Schlagballwurf, Hochsprung)

Silas Heibreder (TV Hartenrod) 7,94-4,05-46,0/1430; 2. Malte Jentzen (TSG Wehrheim) 1323; 3. Lukas Klingelhöfer (TV Hartenrod) 1169 Pkt.;

 

M9: Dreikampf (50m, Weitsprung, Schlagballwurf)

Lennard Wagner LG Eintr. Frankfurt) 763; 2. Ephraim Espeter (LG Wittgenstein) 537Pkt.

 

M8: Dreikampf (50m, Weitsprung, Schlagballwurf)

Tron Grau 10,15-2,70-20,0/541; 2. Torben Klein 468; 3. Felix Kohlenberger (alle ASC Breidenbach) 436Pkt. ;

 

Schüler W11 Vierkampf: 50m, Weitsprung, Schlagballwurf, Hochsprung)

Jolanda Espeter (LG Wittgenstein)  8,32-3,95-36,0-1,13/1509; 2. Jana Christin Rau 1415; 3. Annalina Pez (beide ASC Breidenbach)  1345 Pkt.;

 

W10: Dreikampf (50m, Weitsprung, Schlagballwurf)

Lea Sophie Blöcher (FV Wallau) 8,83-3,47-23,0/1313; 2. Liva Pfaff (TV Hartenrod) 1156; 3. Marie Königs (FV Wallau) 1072 Pkt.;

 

W9: Dreikampf (50m, Weitsprung, Schlagballwurf)

1. Franziska Bock (TV Dillenburg) 8,53-3,41-20,0/977; 2. Michelle Pfaff (SKV Lohfelden) 849; 3. Viktoria Haffer (ASC Breidenbach) 810Pkt. ;

 

W8: Dreikampf (50m, Weitsprung, Schlagballwurf)

1. Magdalena Grebe (FV Wallau) 9,33-3,09-17,5/825; 2. Josefine Kornmann (ASC Breidenbach) 810; 3. Aylin Kapaun (TV Hartenrod) 703 Pkt.;