Goßfelden Brückenlauf wurde auch bei der 15. Auflage für die über 300 Teilnehmer zur Hitzeschlacht.

 

Helmut Schaake.  

Seinem langjährigen Ruf als Hitzerennen wurde der 15. Goßfeldener Brückenlauf bei Temperaturen von nur noch  24°C diesmal zwar nicht ganz gerecht,  aber trotzdem herrschten für die über 312 Teilnehmer, die wichtige Punkte für den New-Balance-Sportbahnhof-Cup sammeln wollten, noch schweißtreibenden Temperaturen. Auf der offiziell vermessenen 10-Kilometer-Strecke über drei Runden zwischen Goßfelden und Sarnau mit Start und Ziel an der Lahnfelshalle gewann überlegen Marco Schwab (Blau-Gelb Marburg) Altersklasse M35 in einem Solorennen in schnellen 33:15 Minuten vor Hauptklassensieger Daniel Kremer (LC Mengerskirchen) in 33:29 Minuten. Bei den Frauen setzte sich überraschend die die 21-jährige Anna Reuter (FV Wallau) in neuer Bestzeit von 41:30 Minuten gegen die Seniorensiegerin Steffi Merkel-Heinz (Blau-Gelb Marburg) durch.  

Die gut eingespielten  Organisatoren des TV Goßfelden mit über 50 rührigen Helfern hatte erneut alles bestens im Griff.

Der erste Startschuss fiel wie immer für die Kleinsten schon am frühen Nachmittag. Die 16 Bambinis mussten dabei ca. 200 Meter zurücklegen. Danach starteten die Schüler/innen über 1000 Meter. Hier siegte der erst 11-jährige Lukas Abele (LLT Wallershausen) in 3:34 Minuten mit 2 Sekunden Vorsprung vor dem drei Jahre älteren Saman Naeini Eimagh (JSG Goßfelden). Beste Schülerin war die 9-jährige Franziska Bock (TV Dillenburg) in 3:49 Minuten vor der gleichaltrigen Lea Isenberg (TV Michelbach) in 4:06 Minuten.  

Richtig schnell ging es dann bei den Inline-Skatern, die mit Schutzkleidung und Helm starteten, zu. Sie konnten zwischen zwei Strecken von 4,3 und 10 Kilometern auswählen. Hier hatten natürlich  die „Profis“ mit Spitzengeschwindigkeiten von 35 km/h die besten Karten. Über 10 Kilometer hatte dann im Fotofinish Martin Burischek BG Groß-Gerau) in 20:01 Minuten vor dem zeitgleichen Bortshäuser Ludwig Cappeller (TV Homberg) M45 und Christopher Schneider  (Ohm-Speedskater) die Brust vorne. Über eine Runde mit drei Kilometern siegte der Gemündner Wolfgang Czapp M45 überlegen in 8:04 Minuten. Danach wurde beim Nordic-Walking über 4,3 Kilometer Gesundheitssport demonstriert. Im Jedermannslauf über 4,3 Kilometer genügten Ingo Tirnitz (USC Marburg) 15:55 Minuten zum Sieg.  

Als Höhepunkt um 18.30 Uhr stand dann  der 10-Kilometer-Lauf über drei große Runden auf einer flachen asphaltierten und offiziell vermessenen Strecke für alle Altersklassen Männer und Frauen mit 5-Jahres-Wertung auf dem Programm. Mit 191 Teilnehmern setzte sich hier vor der Lahnfelshalle ein Riesenfeld in Bewegung. Vom Start weg ließ der diesjährige Senioren-Hessenmeister über 3000 Meter Marco Schwab (Blau-Gelb Marburg) erst gar keinen Zweifel an seinem Sieg aufkommen und lief mit 33:15 Minuten einen bemerkenswerten Start-Ziel-Sieg heraus. Platz zwei erkämpfte sich mit einer sehr schnellen Schlussrunde als Hauptklassensieger Daniel Kremer (LC Mengerskirchen) nach 33:29 Minuten noch deutlich vor Marcus Mallebre (LG Brechen) in 33:44 Minuten. Dahinter zeigten sich zwei weitere Blau-Gelb Langstreckler mit Lars Siegmund 2. M30 in 34:10 und Ralf Nowak als Seniorensieger der M40 in 34:44 Minuten in guter Form. Für einen weiteren Altersklassensieg in der M55  sorgte Egbert Merkel (TSV Cappel) als 12. im Gesamtfeld nach 37:10 Minuten.

Anna Reuter (FV Wallau) steigerte ihre Bestzeit vom Biedenköpper Stadtlauf um 13 Sekunden.

Bei den Frauen holte sich Anna Reuter (FV Wallau) ihren ersten großen Volkslaufsieg in neuer Bestzeit von 41:30 Minuten. Die 21-Jährige, die im letzten Jahr hier noch 48:49 Minuten gelaufen ist und in diesem Jahr von einer Bestzeit zu anderen läuft, zeigte ein klug eingeteiltes Rennen. Nach der ersten Runde lag sie noch auf Rang vier und konnte erst kurz vor der Schlussrunde die bis dahin führende Steffi Merkel-Heinz (Blau-Gelb Marburg), die als Siegerin der W40 gute 42:03 Minuten lief, überholen.    

Ergebnisse 15. Brückenlauf in Goßfelden:

 

10 Km :

Hk:1.Daniel Kremer (LC Mengerskirchen) 33:29; 2. Florian Beuermann (TSV Cappel) 35:59; 4. Sven Hofffmann (USC Marburg) 40:22; 6. David Schäfer (Fleckenbühl) 51:20;  

 

 

M30: 1. Marcus Mallebre (LG Brechen) 33:44; 2. Lars Siegmund (BG Marburg) 34:10; 3. Markus Henning (Fleckenbühl 37:07; 5. Jan Otto (USC Marburg) 39:34; 6. Mike Urgast 47:01; 7. Matthias Möckel (beide Fleckenbühl) 47:50;

 

M35: 1. Marco Schwab 33:15; 2. Christian Friedel (beide BG Marburg) 36:23; 7. Günter Mahn 40:50; 10. Ingo Tirnitz (beide USC Marburg) 43:46;  

 

M40: 1.  Ralf Nowak (BG Marburg) 34:44; 2.Jürgen Wagner (LGV Gießen) 34:53; 10. Helmut Emmerich (FFW Ebsdorfergrund) 42:09; 12. Andreas Fißler (TV Wetter) 42:33; 16. Hartmut Bloh (FFV Ebsdorfergrund) 44:02; 17. Karsten Tirnitz (Stadtallendorf) 44:37; 18. Peter Stritzel (Leidenhofen) 44:45; 19. Franz Reger (ASV Rauschenberg) 45:09; 24. Jan Woscidlo (FV Wehrda) 47:42;

 

M45: 1. Michael Abele (LLT Wallernhausen) 37:44; 2. Helmut Lemmer (ohne ORT) 39:49; 3. Christian Kern (USC Marburg) 40:29; 5. Ralf Justus (TV Galdenbach) 41:35; 6. Mark Wehn (LT Biedenkopf) 41:54; 7. Peter Thone (Cölbe) 42:29; 11. Clemens Jacobi (LT Biedenkopf) 43:01; 12. Michael Busch (TV Wetter) 43:06; 14. Norbert Ponath (TV Buchenau) 44:10; 20. Michael Breining (TV Goßfelden ) 47:36; 21. Lothar Koch (TV Wetter) 47:47;

 

M50: 1. Dieter Kotte (SV Dodenhausen) 38:24; 2. Bruno Förster (TSV Cappel) 38:44; 3. Dieter Zibulka (SV Staufenberg) 39:13; 4. Ingo Wolf (BG Marburg) 40:03; 5. Uwe Wohnrade (FSV Hommertshausen) 40:32; 6. Michael Stein (Schönstadt) 41:23; ). Volker Weber 42:41; 10. Armin Weinöhl (beide ASC Breidenbach) 43:31; 12. Dieter Kubetz (TV Lohra) 46:08; 13. Hans Aillaud (Bracht) 47:31; 14. Gernot Günther (Gisselberg) 47:49; 15. Johann Peter Klös (SV Eichwald) 48:58; 16. Heinrich Aillaud (FV Bracht) 49:11;

 

M55: 1. Egbert Merkel (TSV Cappel) 37:10;  2. Wolfgang Gareis (BG Marburg) 39:58; 3. Elmar Stein (Wolfshausen) 44:06; 4. Robert Kliebe (LT Ebsdorfergrund) 44:32; 7. Helmut Ziegler (Sarnau) 51:25;

 

M60: 1. Wendelin Häusler (LGV Gießen) 40:46; 4. Gerhard Schmidt (BG Marburg) 48:37; 5. Heinz-Georg Heiland (SG Fronhausen) 48:49:38; 6. Manfred Kachelmus (TV Wetter) 50:08;

 

M65:1. Helmut Scholz (TSV Krofdorf) 43:41; 2. Werner Luckhardt (BG Marburg) 47:14; 4. Oswald Gierenz (TSV Cappel) 56:31;

 

M70: 1. Volker Riess (MTV Gießen) 54:26;  2.Josef Banhoczer (SG Fronhausen) 59:48;

 

M75: 1. Manfred Görlitz (LG Asslar) 57:28;

 

M80. : 1.Wili Daniel (LT Wetzlar) 75:45;

 

Jugend- A: 1. Jan-Philipp Starostzik (ohne Verein) 37:52;  

 

Jugend –B: 1.Felix Samel (ASC-Ströhr) 41:01; 4. Niklas Debus (TVGoßfelden) 50:32;

 

Schüler A: 1. Basem Swelam 41:59; 2. Nils Weide  (beide TV Goßfelden) 44:28;

 

Frauen 10 Kilometer:

Hk: 1. Anna Reuter (FV Wallau) 41:30;

 

W35: 1. Antje Krause (USC Marburg) 43:44; 2. Anke Konnertz (TSV Cappel) 44:39; 3. Sylvia Herz (SV Rüdigheim) 50:38; 4. Tina Scherer (TV Wetter) 50:48; 5. Dorothea Pfeifer (TV Hartenrod) 52:02;

 

W40: 1. Steffi Merkel-Heinz (BG Marburg) 42:03; 3. Astrid Fichte (TV Gladenbach) 45:28; 8. Damaris Döllner (DAG Marburg) 56:39;

 

W45: 1.Heike Drude (Marburg) 44:16; 7. Michaela Stockfisch (Marburg) 58:57;

 

W50: 1. Petra Schladitz (SV Staufenberg) 44:35; 3. Antina Theis 56:11 und Heike Helwig (beide TV Buchenau) 56:11;  

 

4,3 km Jedermannslauf:

1. Ingo Tirnitz (USC Marburg) 15:55; 2. Torben Weber (Gießen) 17:30; 3. Heiko Krause (USC Marburg) 19:18; 4. Paul Studenroth (TV Goßfelden/Schüler-C) 19:44; 5. Roman Woscidlo Schüler-B/19:48; Niklas Woscidlo (beide FV Wehrda) Schüler A 20:03

 

Frauen:

1. Lena Ritzel (TV Buchenau/Schülerinnen-D) 21:30; 2. Simone Backhaus (ohne  Ort) 24:50; 3. Sophie Cyriax (FV Wallau) 26:22; 4. Birgit Wernicke (TV Goßfelden) 26:27;

 

2 km Jugendlauf:

1. Lukas Abele (LLT Wallershausen) 8:18; 2. Julius Woscidlo (FV Wehrda) 9:56;

 

1-km-Schülerlauf:

Schüler A: 1. Saman Naeini Eimagh (JSG Goßfelden) 3:36; 2. Sebastian Pridöhl (Goßfelden) 4:05;

 

Schüler B: 1. Felix Maier (Marburg) 4:12;  

 

Schüler C: 1.Lukas Abele (LLT Wallershausen) 3:34;  2. Conrad Bieneck (TSV Kirchhain) 3:47; 3. Milad Naeini Eimagh (TV Goßfelden) 4:00

 

Schüler D: 1. Justus Rein (TSV Kirchhain) 4:08; 2. Johannes Linnenkohl (TV Cölbe) 4:08;

 

Schülerinnen:

D: 1. Franziska Bock (TV Dillenburg) 3:49; 2. Lea Isenberg (TSV Michelbach) 4:06; 3. Katrin Schweitzer (TV Goßfelden) 4:44;

 

Inline Skater 10 km: 

HK: 1 Martin Burischek(BG Groß-Gerau)20:01; 2.Ludwig Cappeller (TV Homberg) M45/20:01; 3. Christopher Schneider (Ohm-Speedskater) 20:02; 4. Dr. Günther Scheibehenne (DAV Marburg) M60/23:20; 5. Peter Geiger (Marburg) M45 23:21;  

6. Danuta Konieczny (BG Groß-Gerau) W45/ 23:29;

 

3,5 Kilometer: 1. Wolfgang Czapp (Gemünden) 8:04; 2. Leonie Weide (TV Goßfelden) Sch. C) 11:29;3/4. Leon und Philipp  Hammann (Goßfelden) 13:45;5. 5. Annalena Hahn (TV Goßfelden) 14:09; 6. Alfred Heckmann (Moischt) Altersklasse M80/14:49;